Saison 2008

Jugendfreizeiten 2008 U18/Ü18

In diesem Jahr veranstalteten wir erstmalig 2 Freizeiten, eine Jugend- und eine "Twen"-Freizeit. Beide Fahrten gingen in das beliebte österreichische Skigebiet Schmittenhöhe und Kaprun.

Die Unterkunft war wieder in Bruck bei Zell am See in der Pension Austria-Holidays. Dieses Jahr unter neuer Leitung von Sonja und Peter mit Unterstützung des Kochs Marcel, der mit dem reichhaltigen Frühstücksbuffet nach 9 Stunden Busfahrt die Herzen der 23 Jugendlichen und deren 5 Betreuer Tilmann, Henner, Freddy, Jule und Bine eroberte. Gestärkt ging es direkt auf die gut präparierten Pisten und Funparks, auf denen die Jugendlichen in Anfänger-, Fortgeschrittenen sowie Profikursen für Snowboard als auch Ski unter Anleitung ihrer Betreuer unterwegs waren.

Nach viel Spaß auf der Piste freute man sich jeden Abend ausgepowert über das leckere, deftige Abendessen, um sich für das anschließende Abendprogramm zu stärken. Highlights der Woche waren nicht nur das gemeinsame Rodeln und der Discoabend für die Älteren, während die Jüngeren das hausinterne Freizeitangebot wie, Tischfussball, Tischtennis, Karokeanlage (Wii) und kostenloses Internet nutzen konnten, sondern auch die Einladung von Sonja und Peter auf Kosten des Hauses Austria-Holidays zu einem Grillabend mit Glühwein, Kinderpunsch  und Berner Würstchen und Marshmallows im Garten der Pension. Die gute Laune dieses Abends wurde auf vielen Fotos festgehalten, die man auf der Seite der Pension Austria-Holiday betrachten und downloaden kann.

Nach einer erlebnisreichen Woche mit viel Spaß und ohne Verletzte traten die Jugendlichen ihr „Lager“ an die 25 Twens ab, die ebenfalls eine Woche bei guten Schneeverhältnissen die Pisten unsicher machen und mit gleichem Programm ihren Après-Ski feierten.

Familienfreizeit 2008

Die Familienfreizeit ist mittlerweile eine feste Größe in der alljährlichen Skisaison des Skiclub Wetzlar geworden. Und so verwunderte es auch nicht, dass unsere erfolgreichen Jugend-Rennläufer Philipp und Max Panther (unser Hessenmeister) mit ihren Eltern sehen wollten, welche Fortschritte der Nachwuchs im Skiclub so macht. Mit einigen Tipps und Tricks für die abschließenden Skirennen konnten so Katharina Neff, Lukas Radke und Max Menger die gruppeninternen Skikurs-Rennen für sich entscheiden. Allen „Rennfahrern“ nochmals herzlichen Glückwunsch zu den tollen Leistungen durch den „Stangenwald“, da es zu keinem einzigen Sturz gekommen ist und alle in hohem Tempo das Ziel erreicht haben.

Der in diesem Jahr etwas veränderte 5-tägige Skikurs sollte sich für die Kinder zu einem waren Glücksgriff erweisen, Danke an Sieglinde, Josch, Manuel & Claus von der Ki-West Skischule in Kirchberg. Die Fortschritte waren einfach nur Sensationell, die die Kinder gemacht haben.

Am Anreisetag wurden wir noch mit der Frühlingssonne verwöhnt, was danach folgte, sollte jeden „Tiefschneefan“ in super Laune versetzen. Wer bis dato noch Hemmungen in Sachen Tiefschnee hatte, konnte in den kommenden Tagen auf angenehme Art erfahren, wie sich Skifahren in und auf „Wolke 7“ anfühlt.

Teilweise mehr als 50 cm Neuschnee in bester Pulverform in einer Nacht, machte selbst die Pisten zum „Powder-Spaß“ für Klein und Groß. Nach 2 Tagen gab es keine Aussprüche mehr wie: „das kann ich nicht“; „das habe ich ja noch nie gemacht“; „wie Tiefschnee? – nee lieber nicht“. Auf allen Gesichtern konnte man abends lesen, es war einfach nur super, toll und allen hat es riesigen Spaß bereitet.

Ja und zu guter letzt, sollte uns am Donnerstag, am Tag der Skikursrennen, die Sonne so richtig entgegenlachen und sich von ihrer besten Seite zeigen. Die „Pistenbar“ im Ziel, von einigen schnellen Händen mit Schippen in atemberaubender Geschwindigkeit aufgebaut, wurde zu einem netten Treff während der Abfahrten am „Meierl III“.

Schnell neigte sich die Skiwoche dem Ende entgegen und auch in diesem Jahr gab es wieder das obligatorische „Familiefreizeit Skiclub T-Shirt“ für die Kinder. Die allseits gestellte Frage war, welche Farbe würde es dieses Jahr nur haben. Nach schwarz, orange und grün, was wird wohl kommen? Ich kann es ja sagen, nicht nur die Kinder waren aufgeregt! Freut euch auf das nächste Jahr, wenn nach türkis die nächste Farbe nicht nur im Kinderkleiderschrank liegen wird. Und ebenso die traditionelle Skitaufe aller Familienfreizeit-Neulinge, sollte auch in diesem Jahr im Lift-Hotel nicht fehlen.

DANKE an alle Teilnehmer, Helfer und an das übrige Orga-Team für die tollen Tage in unvergesslichem Schnee. Ich denke, für alle war es eine gelungene Mischung aus sportlicher Betätigung, Spaß, Erholung und Genuss.

Wir freuen uns darauf, euch alle zum Sommerfest am 16. August auf unserer Arborner Hütte zu sehen.  

Und für alle, die nächstes Jahr wieder mit dabei sein möchten: die 11! Familienfreizeit findet statt vom 04. – 11. April 2009, in der Woche vor Ostern, wieder in Kirchberg.
 
Mit einem „Pulverschnee-Gruß“

Euer Bernd
Skiwart Alpin